Am vergangenen Sonntag machten sich die Atemschutzgeräteträger der Ortsfeuerwehr Rautheim auf den Weg zur Partnerfeuerwehr nach Blankenburg, wo eine ganz besondere Ausbildung auf die Kameraden wartete. In Trupps mit je 3 Personen ging es zur Brandbekämpfung in eine gasbefeuerte Brandübungsanlage. Simuliert wurde ein Feuer in einem Gebäude mit mehreren Brandstellen. So brannte es nicht nur in einem Regal oder im Lagerbereich von zwei Gasflaschen, sondern auch an der Treppe über welche die Trupps in den Brandraum vordrangen. Auch ein "Flashover" musste durch den richtigen Einsatz des Hohlstrahlrohres zurückgedrängt werden. Die Kameraden mussten neben den physischen Belastungen, wie dem Gewicht der Ausrüstung, eingeschränkter Sicht und Temperaturen von bis zu 500 Grad, also auch immer abwägen welche Brandstelle zu erst bekämpft werden muss und welche Taktik die Beste ist.

Bildtext

Nach je zwei Durchgängen mit anschließenden Abschlussbesprechungen und Feedback durch die Ausbilder endete diese herausfordernde Ausbildung. Wir haben viele Eindrücke gewinnen können und werden die Erfahrungen in unsere Ausbildung mit einfließen lassen.

Bildtext

Ein großer Dank geht an Ortswehrleiter Alexander Beck und Stadtwehrleiter Werner Greif für die Möglichkeit an dieser Ausbildung teilnehmen zu können.

BildtextBildtext

Ankündigungen

Treffen des alten LBZ

Am Samstag, den 25.05.2019 findet das Treffen des alten LBZ gemeinsam mit den Wehren aus Hötzum und Mascherode in Rautheim statt.

 

Letzter Einsatz

#6/2019
15.05.2019
Feuer
Kopernikusstraße
ausgelöster Warnmelder - Standardfeuer (F2)

FW-Rautheim App

qr-code-app 20140202 1380076394

JSN Dome template designed by JoomlaShine.com
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok