Feuerwehr Rautheim rettet Rauhaardackel aus Notsituation

Am Samstag, 25.01.2020, wurde die Leitstelle der Feuerwehr Braunschweig darüber informiert, dass in einem Waldstück im Ortsteil Rautheim ein Rauhaardackel in einem Fuchsbau fest-stecken würde. Mit dem Stichwort "Tierrettung" wurde daraufhin die Ortsfeuerwehr Rautheim alarmiert.

Bildtext

Vor Ort angekommen konnten die Einsatzkräfte das Bellen von "Flinte" in dem unterirdischen Bau hören und eine erste grobe Einschätzung vornehmen, wo sich der Hund ungefähr befinden müsste. Während die ersten Kräfte damit begannen, einen zweiten Zugang zu graben, wurde mittels Wär-mebildkamera der genaue Lageort von Flinte ermittelt.

Bildtext

Aufgrund der Geräusche, die das Graben verursachte, wurde das Bellen des verängstigten Tieres zunehmend hektischer. Daher sprach ein Kamerad Flinte beruhigend zu und versuchte ihn mit dem Arm zu erreichen. Dies gelang nach wenigen Minuten, so dass Flinte zunächst vorsichtig gedreht und dann aus dem Tunnel gezogen werden konnte. Überglücklich konnten die Besitzer ihren Hund dann wieder in die Arme schließen, der nach einer kurzen Erholungszeit den Spaziergang durch den Wald fortsetzen konnte.

Im Einsatz waren wir mit 13 Einsatzkräften.

Bildtext

Eingesetzte Kräfte: Feuerwehr Rautheim

Ankündigungen

Wir dürfen langsam wieder mit der Ausbildung starten. Der Dienstplan für das 3. Quartal ist online. Dienstplan

 

Letzter Einsatz

#22/2020
26.07.2020
Hilfeleistung
Heinz-Scheer-Straße
umgestürzter Baum - Hilfeleistung mittel (H2)

FW-Rautheim App

qr-code-app 20140202 1380076394

JSN Dome template designed by JoomlaShine.com
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok